Logo Sneakerpeeker

Wann laufschuhe wechseln

2021-05-24
Wann laufschuhe wechseln

Auch Laufschuhe haben einen Verschleiß und nach einigen Monaten wird es dringend Zeit für ein neues Paar. Aber was sind die Anzeichen, dass die Laufschuhe gewechselt werden sollten? Nun, die Anzeichen sind alle sehr deutlich und werden in diesem ausführlichen Artikel präsentiert. Dazu werden Gründe geliefert, warum es wichtig ist Laufschuhe zu wechseln. Dabei handelt es sich nicht nur um ästhetische Gründe, sondern sie haben teilweise auch einen gesundheitlichen Hintergrund.

Wie lange halten Laufschuhe?

Die übliche Haltbarkeitsdauer von Laufschuhen beträgt zwischen 400 und 650 Kilometern. Das sind ungefähr 200 Läufe, wenn jeder Lauf drei Kilometer beträgt. Viele Menschen laufen pro Lauf aber eine längere Strecke und daher kann es bereits nach 150 Läufen so weit sein, dass die Laufschuhe gewechselt werden müssen. Als Faustregel gilt: Die Laufschuhe sollten maximal sechs Monate und nicht länger getragen werden.

Wann sollte man seine Laufschuhe wechseln?

Die Haltbarkeitsdauer von Laufschuhen wird durch viele verschiedene Faktoren bedingt. Zunächst spielt die Lauftechnik eine wichtige Rolle. Eine saubere Technik zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass die Füße abrollen, keine Kraft verschwendet wird und die Knie eine gute Stellung haben. Im Rahmen der Lebensdauer gilt:Je sauberer die Technik ist, desto besser ist es für die Schuhe. 

Neben der Lauftechnik bedingt auch das Gewicht des Läufers den Verschleiß. Eine Person, die nur 60 Kilo wiegt, verursacht weniger Verschleiß als eine Person, die über 100 Kilo wiegt. Daneben kommt es auf dem Untergrund an, auf dem gelaufen wird. 

Eine Person, die viel im Wald läuft oder generell eher unebenes Terrain bevorzugt, verursacht einen höheren Materialverschleiß als eine Person, die ausschließlich auf einer Tartanbahn, in einer Turnhalle oder im Fitnessstudio läuft. Schließlich sorgt ein unebener Boden für eine höhere Materialbelastung und das wiederum führt dazu, dass die Laufschuhe eine kürzere Haltbarkeit haben. 

Des Weiteren sind nicht nur die gelaufenen Kilometer von Bedeutung, sondern auch die gegangenen Kilometer. Wer Laufschuhe im Alltag trägt und damit täglich 5 Kilometer zurücklegt, der muss seine Laufschuhe früher wechseln als eine Person, die die Laufschuhe nur zwei Mal wöchentlich nutzt. Letztlich entscheidet die Qualität des Materials darüber, wann die Laufschuhe gewechselt werden müssen. 

Wann neue Laufschuhe kaufen?

Neue Laufschuhe sollten spätestens gekauft werden, wenn der Komfort nicht mehr gegeben ist. Man merkt es zum Beispiel durch Schmerzen, die während des Auftretens geschehen. Auch häufige kleine Steine, die sich in den Schuhen verirren, zeigen, dass etwas mit der Sohle nicht stimmt. Nicht selten hat die Sohle dann ein Loch.

Auch die Ferse und der Ballenbereich geben Auskunft über die Haltbarkeit der Laufschuhe. Wenn an diesen beiden Stellen nur noch sehr wenig Profil vorhanden ist, sind die Schuhe meist fällig und es sollten neue Laufschuhe gekauft werden. Bei dem Sohlenprofil verhält es sich wie bei Autoreifen. Auch bei ihnen muss ausreichend Profil vorhanden sein, ansonsten müssen sie ausgetauscht werden.

Wer sich hinsichtlich der Haltbarkeit unsicher ist, sollte versuchen die Schuhe zu biegen. Wenn die Laufschuhe noch nicht ausgetauscht werden müssen, dann lassen sie sich nicht verbiegen. Zudem gibt das Gefühl den Ausschlag. Wenn kein Komfort mehr vorhanden ist, wird es ebenfalls Zeit die Laufschuhe zu wechseln. Letztlich kann ein Blick auf die Mittelsohle helfen. Sollte die Mittelsohle Risse aufweisen, ist das ein deutliches Zeichen für einen Wechsel. Am einfachsten ist es aber wohl, wenn man sich das Obermaterial ansieht. Weist das Obermaterial Löcher auf, sollten neue Laufschuhe gekauft werden.

Warum Laufschuh wechseln?

Es gibt mehrere Gründe, warum die Laufschuhe gewechselt werden sollen. So wird die Dämpfung schlechter. Dadurch kommt es zu einer höheren Belastung für den Körper und insbesondere die Gelenke. Das ist ganz besonders für Personen wichtig, die bereits einen Gelenkschaden hatten. Aber natürlich auch für alle anderen Personen, denn so sinkt die Gefahr einen Gelenkschaden zu erleiden. 

Außerdem verschlechtert sich der Grip. Dadurch muss mehr Kraft aufgewendet werden und man kann leicht wegrutschen. Nicht nur auf nassem oder unebenem Untergrund. Dadurch steigt die Verletzungsgefahr, selbst bei langsamen Läufen, oder wenn man die Laufschuhe zum Spazieren anzieht. Schlussendlich sehen die abgenutzten Laufschuhe nicht mehr gut aus.

Wie lange Laufschuhe verwenden? - Die Zusammenfassung

Die Laufschuhe sollten maximal für sechs Monate genutzt werden. Danach ist ihre Haltbarkeit vorüber und es gibt gute Gründe neue Laufschuhe anzuschaffen. Zum einen wäre da der äußerliche Aspekt. Die abgenutzten Laufschuhe sehen nicht mehr gut aus. Des Weiteren bieten sie nicht mehr denselben Halt, wie sie es früher getan haben und dadurch steigt die Verletzungsgefahr. Wer seine Laufschuhe ordentlich pflegt und sie ständig begutachtet, der kann ihre Haltbarkeit erhöhen. Außerdem halten sie länger, wenn sie nur zum Laufen getragen werden.

Sehen Sie mehr in Mai 2021
We have a website in your language
S.E. Exclusive Sneakers & Clothing GmbH Bewertungen mit ekomi.de
Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.
Schließen
pixel